Kontakt
  Zu meiner Person
  Klass.Homöopathie
  Hahnemann
  Hypnotherapie
  Verweise
  Kosten
  Anfahrt
  Impressum
  Disclaimer



 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Therapie nach den Regeln der Selbstorganisatorischen Hypnose nach Dr. Götz Renartz

Diese wissenschaftlich fundierte selbstorganisatorische und lösungsorientierte Hypnotherapie ist eine Weiterentwicklung der modernen Hypnose nach Milton Erickson.

Anders als Freud sah Erickson im Unbewussten eine unerschöpfliche Ressource für kreative Selbstheilungen.

Der Therapeut hilft dem Klienten, in eine hypnotische Trance zu gelangen und diesen Zustand für die Veränderungsarbeit zu nutzen.

Die analytische Kontrolle des Bewusstseins tritt dadurch in der Hintergrund und und gibt dem Unbewussten Raum,die der Hypnotherapeut nutzen kann , um über Metaphern oder Sprachbildern Anregungen zu geben, neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für Probleme anzuregen.

Steve de Shazer sagt in seiner lösungsorientierten Kurztherapie, dass eine lösungsorientierte Haltung Voraussetzung ist, erfolgreich zu arbeiten. Hierzu zählen ein positives Menschenbild, eine wertschätzende Haltung und die Grundannahme, dass alle Menschen Ressourcen haben, um ihr Leben zu gestalten. In eigener Sache ist der Einzelne kundig und kompetent und Experte für das eigene Leben. Man muss das Problem nicht kennen oder analysieren, um eine Lösung zu finden. Dies kann auch unbewusst erfolgen.

Trance ist ein angeborener Bewusstseinszustand des Menschen. In Trance findet er Zugang zum Wissen, Können und zur Kreativität seiner Selbst. Und Hypnose ist die Kommunikationskunst zur Herbeiführung einer geistigen Dissoziation, in der das Unbewusste „zu Wort“ kommen kann.

Die Lösungsorientierte Hypnose geht davon aus, dass der Therapeut nicht wissen kann, was die Lösung des Problems des Klienten ist. Statt zu spekulieren, was es denn sein könnte, gibt er in der kooperativen Trance-Arbeit Hilfestellungen, um im kreativen Unbewussten autonom die Lösungen zu finden, die dem Bewusstsein nicht zugänglich waren. Ich unterstütze Sie dabei, die entsprechenden Prozesse selbst in Gang zu setzen – Sie arbeiten also selbstorganisatorisch, um der Selbstverwirklichung wieder näher zu kommen, indem Sie bewusst Ihre starken Ressourcen im Unbewussten nutzen.